a.b.art Damenuhr Series ES101

Kaufen Sie in unserem Uhren & Schmuck online Shop:


a.b.art Damenuhr Series ES101

 

Quadratische Damenuhr a.b.art Serie ES ø 23mm x 23mm mit Lederband oder Edelstahlspange . Quarzwerk und Saphirglas.

 

CHF 275.00

  • Versand nach 3-7 Tagen1

Certina Logo



Produktebeschreibung

Hersteller a.b.art
Model Name
Series ES

Referenz Nr.

ES101

 

Gehäuse Grösse Damen ø 23mm x 23mm Dicke: 5,6mm Gewicht: 21g 
Armband
  • Bandbreite 21mm
  • Original: Lederarmband blau 1.14
  • Varianten: 7 aktuelle Lederbandfarben, Edelstahlspange und Edelstahlband geflochten
Eigenschaften
  • Edelstahlgehäuse glanz
  • wasserdicht 3 ATM
  • Saphirglas
  • Zifferblatt silber-satiniert
  • Quarzwerk RQ 1062
  • Batterie 321 
Garantie 2 Jahre Herstellergarantie
gedacht als Damenuhr
Hergestellt Schweiz

 



Markenphilosophie

a.b.art Swiss Made ist eine Uhrenmarke für Frauen und Männer, welche ein schlichtes, grundlegendes Design bevorzugen. a.b.art ist anders. a.b.art ist authentisch. a.b.art sucht nicht Glitzer und Glamour, sondern will mit einfacher Schönheit, zurückhaltenden Formen und Materialien sowie hoher Schweizer Qualität überzeugen. a.b.art ist dabei Ausdruck von echter Leidenschaft und Sorgfalt, mit welcher im Schweizer Unternehmen tagtäglich Uhren gefertigt werden. a.b.art verzichtet bewusst auf grosse Designernamen und setzt stattdessen voll auf das hauseigene Kreativteam, welches mit Know-how und Akribie sämtliche Kollektionen selber entwirft. a.b.art ist authentic and basic art.

 

Design

Getreu der Markenphilosophie von a.b.art, welche Zurückhaltung, Echtheit und Bescheidenheit als wichtige Faktoren im Entstehungsprozess ihrer Uhren darstellt, zeichnet sich Francois Zahnd als Designer dafür verantwortlich. Unter seiner Führung und mit Einbezug von Grafiker und Gestalter, werden in periodischen Kreativ-Workshops alle Inputs gemeinsam besprochen und so wird gewährleistet, dass jedes Design mit Akribie und viel Sorgfalt Schritt für Schritt erarbeitet wird.

 

Geschichte
Die Uhrenmarke a.b.art wurde 1991 in Deutschland gegründet und entwickelte sich rasch über die Grenzen hinaus. Ende der 90er-Jahre wurden jährlich bereits über 10000 Uhren in den beiden Hauptmärkten Deutschland und Schweiz sowie in Belgien, Norwegen und in den USA verkauft. Aufgrund dieser rasanten Entwicklung wurde a.b.art im Jahr 2003 in die Schweizer Uhrenfirma Fashiontime AG integriert und damit die Weichen für ein weiteres internationales Wachstum gestellt. Mit der Übernahme durch den Schweizer Hersteller wurde die ursprünglich deutsche Uhrenmarke a.b.art sofort zu einem Swiss-Made-Label ausgebaut und so die Position im Designuhrenmarkt weiter verstärkt. Neben der Produktion der a.b.art-Uhren, laufen auch das Marketing, die Kommunikation und der Vertrieb über den Hauptsitz in der Uhrenstadt Biel.

 

Auszeichnungen

Dass die a.b.art-Kollektion einen hohen Designanspruch hat, wird klar, wenn man weiss, dass drei Modelle dieser Uhrenmarke bereits 1999 die Auszeichnung FORM 99 des Deutschen Bundesverbandes für Handwerk, Kunst und Design erhalten haben. Schon damals war eines der prämierten Modelle die Serie A mit der 31-Loch-Datumsanzeige, welche heute, obschon nicht mehr im Programm, immer noch in vielen Museumsshops, insbesondere im MOMA in New York, ausgestellt und verkauft wird. Auch 2008 wurden vom Deutschen Bundesverband für Handwerk zwei a.b.art-Serien ausgewählt und mit der Urkunde FORM 2008 prämiert. Es handelt sich dabei um die Modelle EL 106 sowie I 101. 2009 wurde die Serie O 101 mit der 31-Loch-Datumsanzeige mit dem begehrten reddot design award 2009 ausgezeichnet und das gleiche Modell war 2010 für den Designpreis Deutschland nominiert. Die grazile ZS 101 mit dem Durchziehband wurde ebenfalls im 2010 durch die Jury vom «The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design» mit dem Good Design Award 2010 versehen.


a.b.art Logo